„Herrchen gesucht“ – Der Hund vom Bestatter des „Fußballs 2000“ braucht bald jemanden zum Gassi gehen.

Es ist noch nicht offiziell aber so gut wie. “ Ich muss mir das gut überlegen“ Der Methusalem der Trainergilde Jupp Heynckes kehrt mit aller Wahrscheinlichkeit im zarten Alter von 72 aus der Altersruhe zurück auf die Trainerbank und versucht die kriselnden Bajuwaren aus den Niederrungen der Fußballwelt zu holen. Unter Tränen verkündete er nach dem Triplegewinn 2013 auf einer PK seinen Rücktritt vom Profisport und berichtete von seine zukünftigen Spaziergänge mit Schäferhund Cando. Doch Hundi muss in Kürze wieder ohne sein Herrchen auskommen und die Spaziergänge mit Jupp werden ihm bis zum kommenden Sommer fehlen.

Und nun wird es doch noch spannend ob er es schafft bei den Bayern wieder den Zauber aus der Triple Saison 2013 zu verbreiten oder ob die ganze Aktion nach hinten losgeht. Wie so oft wurde mal wieder in einem Anflug von Verzweiflung einer geholt der früher vieles richtig gemacht hat. Beispiele gibt es ja schon mit Udo Lattek in Dortmund oder Otto Rehhagel in Berlin ( was aber im Abstieg endete). Jedoch muss man sagen dass die Bayern mit Heynckes die bestmöglichste Option geholt haben um diese Runde schadlos zu überstehen und in aller Ruhe für die nächsten Saison ihren Wunschtrainer zu verpflichten. Wer das ist ? Wir werden es merken wenn Hoffenheim oder Liverpool auf Trainersuche gehen.

Und was ist mit Thomas Tuchel? Thomas Tuchel passt nicht wirklich gut zu den Bayern. Dass er ein wirklich guter Trainer und Taktiker ist, ist unbestritten. Aber ob er sich Freunde in der Führungsetage, auf und vor allem neben dem Platz hätte machen können weiss man nicht. Und man wird es auch erstmal nicht erfahren. Vielleicht wird er ja, wie in alter Tradition, Nachfolger von Jürgen Klopp in Liverpool, wenn dieser an die Isar wechselt. Und Julian Nagelsmann ? Der kann dann nach der WM 2018 zum DFB kommen. (taa)

„Oh Entschuldigung, das wollte ich nicht“ – Wenn der Eismann kommt …..

….bringt er dir entweder Tiefkühlprodukte, die du dir nicht leisten kannst oder er klaut dir in einer Situation den Ball und macht nen großen Haufen auf´s FairPlay. So geschehen am letzten Samstag in der Partie Jena gegen Meppen. Da schau her. LINK

Von einem 29 Jahre alten Spieler, der auch noch Kapitän ist und Vorbild sein sollte kann man schon etwas mehr erwarten.

Eine Entschuldigung für den Anschlusstreffer per Twitter ist im weiten Netz der Tweets verhallt und in Meppen ist man auf Grund des Punktverlustes ganz schön sauer.

Vielleicht würde es helfen wenn die  Punktverlustes für dieses 2:2 an eine Jugendeinrichtung in Meppen gespendet werden würde. Da würde man eine Einsicht und eine Entschuldigung für dieses Fehlverhalten erkennen.(taa).

Dembele mit Arbeitsverweigerung macht Dortmund reich – und UEFA und FIFA schauen zu?

 

Vorab verzichten wir auf Striche über dem e – von Dembele- die Mühe ist es nicht wert.

Letztens berichteten wir noch ob der faire, vom Sportsgeist erfüllte Ousmane Dembele in einen dunklen Folterkeller entführt wurde.

Dembele hat bestimmt ganz schön geschwitzt als noch am letzten Wochenanfang über stockende Verhandlungen geschrieben wurde. Aber am Freitag konnte er doch noch aufatmen. 105 Mio + weitere 42 Mio im Erfolgsfalle zahlt Barcelona an Dortmund für seinen Wechsel.

Seither sind die Diskussionen um den Arbeitsverweigerer in vollem Gange. Dortmund hat das einzig Richtige getan indem sie den kleinen Drecksack, oder wie man in Frankreich sagt den Sack de Dreck für das überaus gute Geld zu verkaufen. Leider bleibt ein fader Nachgeschmack dass der Spieler seinen Willen bekommen hat und letztendlich transferiert wird. Es gibt aktuell wenig Möglichkeiten gegen dies „Untaten“ vorzugehen. Gut, es gibt vereinsinterne Geldstrafen, aber da schmunzeln die Spieler doch nur drüber, da die wahrscheinlich auch noch der zukünftige Verein überweist. In Liverpool ist mit Coutinho schon der nächste Nachahmer in den Startlöchern. Und auch er will zu Barcelona.

Hier wird die UEFA und die FIFA gefordert sein um einen Riegel vorzuschieben. Aber die  Funktionäre scheinen sehr ratlos. Infantino denkt wahrscheinlich eher darüber nach wie er an solchen Deals zukünftig mitverdienen kann. Bei Dembele war der Fall recht klar und eindeutig, dass er weg wollte und deshalb unentschuldigt im Training fehlte. Vielleicht denkt man mal daran dem Spieler von Seiten des Verbandes für 6 Monate zu sperren oder seinem Berater und Manager die Beraterlizenz zu entziehen. Und wir wünsche uns heute schon ein Spiel in der Champions League des BVB´s gegen Barcelona. Vielleicht läßt sich Uli Borowka und Maik Franz reaktivieren und bilden an diesem besonderen Abend eine gemeinsame Doppeldeckung für Dembele. Das wär mal schön. (taa)

 

Horrormeldung – Kevin Prince Boateng zur Frankfurter Eintracht ?! Die Schockmeldung des Tages.

Haben die Eintracht Verantwortlichen noch alle Latten am Zaun, muss man denken, wenn man den bevorstehenden Wechsel von Kevin Prince Boateng an den Main heute aus der Presse entnahm.

Einer der unsympathischsten Spieler auf dem Planet soll zurück in die Bundesliga zur Eintracht als Ersatz für den verletzten Fabian? Diesen Boateng braucht die Bundesliga in etwa so sehr,  wie ein Fan eitrigen Ausschlag im Schritt braucht. Mensch, der war doch so gut aufgehoben im hintersten Eck von Spanien. Ich wusste gar nicht dass der noch aktiv ist. Hatte mich ehrlich auch nie interessiert. Und jetzt das? Nur ein Rat an die Frankfurter Führungsriege – lasst die Finger weg. Gut die Rückrunde letzte Saison war bei Gott nicht der Bringer aber so verzweifelt kann man nicht sein um den zu holen. Hat ja schon Schalke seinen Stempel aufgedrückt und gezeigt was er für ein feiner Kerl er ist. Hoffen wir das Marco Fabian eine Wunderheilung erfährt bevor unterschrieben wird. Was sagen da nur die Eintracht – Fans? Bitte posten und teilen- wir wollen eure Meinung zum Prince.(taa)

Dembélé wo warst du nur ?? – Fördern Neymar`s Millionen komisches Verhalten ?

Dortmunds Juwel Ousmane Dembélé fehlte unentschuldigt im Training, musste ich heute aus dem Radio entnehmen. Sofort ging es mir wie Trainer Peter Bosz und ich machte mir Sorgen. Ist etwa der kleinen französischen Dribbelperle etwas geschehen? Eine Entführung? Bilder schossen mir in den Kopf wie er gefesselt mit dicken Seilen auf einem alten Holzstuhl in einem dunklen Kellerverlies sitzt. Ein Kugeschreiber ragt ihm aus dem Mund, während ihm Barca Präsident Josep Bartomeu einen Vertrag vor die Nase hält den er unterschreiben soll. Dembélé`s schwarz-gelbes Trikot ist nass von Tränen und Angstschweiss. Ständig schüttelt er den Kopf und nuschelt „No Senor“ . Aus der Ecke des Raumes nähert sich ein katalanischer Folterknecht mit einer Meerschweinchenfrisur in Gestalt von  Carlos Puyol. Langsam leert dieser 120 Mio € in kleinen Münzen über dem armen und wehrlosen Dembélé aus. Voller Verzweiflung bewegt Ousmane langsam den Stift übers Papier. Mit seinem fast unleserliches Gekritzel besiegelt er einen neuen 5 Jahres Vertrag bei den Katalanen.

Aber eigentlich, höre ich dann aus dem Radio,  hat er nur das Training geschwänzt, mal nen Tag vor der Playstation verbracht und ein bisserl „easy going“ gemacht. Ist ja auch verdammt anstrengend wenn man jeden Tag für 2 Stunden was machen muss und dann auch noch Fußball — langweilig. Sicherlich hat er es nur vergessen dass heute Training ist – das kann vorkommen. Sind wir doch mal ehrlich – Wem von uns ist das nicht schon morgens passiert. Da ist man oft so beschäftigt mit Zeitung lesen, neue Medien durchforsten,  Morgenmagazin schauen usw, und schon ist 17.00 Uhr und man hat ganz vergessen zur Arbeit zu gehen. Das Dembélé mit der Aktion Druck auf die Verantwortlichen beim BVB ausüben wollte um die Freigabe für seinen Wechsel zu Barcelona zu bekommen, kann man sich  ja gaaaaar nicht vorstellen. Da Watzke und Zorc wissen wie wichtig Erholung und Regeneration ist,  haben sie dem Franzosen gleich mal bis nach dem kommenden Wochenende frei gegeben.

Dembélé einer von mittlerweile vielen Profis die man nicht unbedingt als Vorbild bezeichnen kann. Vorbilder der neuen Generation denen das Geld zu den Ohren rausquillt und die immer öfters denken am längeren Hebel zu sitzen. Solange es Vereine wie Barcelona oder Paris gibt, ( Hallo Herr Draxler – wie war das damals bei Ihnen ?) die solche ein charakterloses Verhalten fördern, solange werden wir auch immer wieder solche Typen erleben.

Was kann man da tun als Verein? Wir vom Fussballphilosoph.de haben einen Lösungsansatz – Spieler bockt rum, Spieler geht nicht ins Training, gibt Pressekonferenzen im Valencia Trikot usw. – Priorität 1. Verkaufen zum bestmöglichsten Preis. Jedoch eine Rückholung auf Leihbasis für ein weiteres Jahr einbauen. Bedeutet der Spieler wird offiziell verkauft, aber muss doch bleiben.  So aber jetzt kommt Lerneffekt. Training nur noch mit der Reserve oder der Damenmannschaft, Fahrten zu den Auswärtsspielen mit dem Ziehharmonika-Bus ohne Bordtoilette und das allerschönste ist der 1A Stehplatz im Ultrablock der eigenen Fans mit den besten Szenen der Vertragsunterzeichnung in der Halbzeit auf dem Videowürfel, und das mindestens 18 mal in der Saison.

Wäre ne Möglichkeit dass manch einer mal drüber nachdenkt ob Fußball und das ganze drumherum nicht doch aus viel viel mehr Menschen besteht wie nur einem Manager und einem Bankberater.(taa).

TV Rechte Vergabe für die Champions-League 2018 – nichts mehr für Jeden.

„Du Papa, was ist Bonanza ?“ „Das, mein Kind, ist eine alte Fernsehserie, die nur noch ganz selten im Fernsehen kommt. Die kam früher immer regelmäßig als ich so klein war wie du“ . „Ach – ist das sowas wie Fußball?. Das kam doch früher auch immer im Fernsehen“. So oder so ähnlich könnten zukünftige Gespräche verlaufen im Rahmen neugieriger Fragen des Nachwuchses.

Und soweit sind wir gar nicht mehr davon entfernt

Ab 2018 gibt es die Champions-League Übertragungen nur noch in Sky oder über den Streaming-Dienst „DAZN“.

Spätestens jetzt merkt man das es nicht mehr um den Sport sondern nur noch ums Geld geht. Fußball wird somit kein „Allgemeingut“ mehr sein, das allen Fans zugänglich ist, sondern nur noch für die, die dafür bereit sind tief in die Tasche zu greifen oder sich in die Taschen von Sky oder DAZN greifen zu lassen.

Der derzeitige Rechtemitinhaber ZDF hat versucht mitzubieten und um es weiterhin zu ermöglichen dass die CL frei zugänglich ist, aber es sind dann doch finanzielle Grenzen gesetzt.

Die Vorteile für den Fan sind gering. Neben einer Unmenge an Mehreinnahmen für die 4 Teilnehmer aus Deutschland, wird der Zuschauer weiterhin nicht mehr von gähnenden Vorrundenbegegnungen genervt.  Und das war es dann aber auch schon.

Was waren das noch für Zeiten als man den Europapokal der Landesmeister noch teilweise in den 3. Programmen sehen konnten. Übertragen mit einer Bildqualität die heute ihresgleichen sucht. Wenn der Ton ausfiel wurde der Kommentator über Telefon zugeschaltet. Ach ja – nur noch was für Nostalgiker aller erster Güte. Wir hatten ja früher nichts – aber ein drittes Programm hatten wir und mit viel Glück auch eine Live Spiel an einem Europa-Cup Mittwoch.

Und heute.? Vorbei ist es. Gemunkelte 600 Mio kosteten die Rechte für die drei CL – Saisons bis 2021.

Viel Geld wenn man bedenkt dass in der abgelaufenen Saison nach dem Viertelfinale keiner mehr aus Deutschland vertreten war und es die Zuschauer nicht mehr interessierte was u.a. ein angehender Steuerbetrüger und seine Kollegen im Halbfinale trieben. Und dieses Geld muss wieder verdient werden. Ob das durch neue Abonnenten bei Sky oder DAZN reinkommt ? Schau mer mal, wie die Lichtgestalt sagen würden.

Was in den Stadien vor langer Zeit Einzug hielt, mehr VIP Bereiche mit mehr Fans denen es eher um ihr Netzwerk und ums Catering ging als ums Spiel, nimmt jetzt auch im TV immer mehr Formen an.

Schauen wir mal was als nächstes kommt? Absehbar ist das auch die Euro-League folgt. Und dann ? EM, WM.?. Der hochbezahlte Premium Fußball schaufelt sich langsam aber sicher immer mehr sein eigenes Grab. Also genießt noch nochmal die kommende CL-Saison im ZDF auch wenn ihr euch in der Vorrunde Rot-Weiss Baku gegen Grün-Gelb Helsinki anschauen müsst, es könnte für lange Zeit das letzte internationale Club – Spiel sein dass ihr für Umme seht. (taa).

%d Bloggern gefällt das: