Der Gockel wird gerupft – 2. Halbfinale Deutschland gegen Frankreich

In wenigen Stunden steigt das zweite Halbfinale dieser EM. Der Glücksbringer der Equipe Tricolore ist leider nicht mehr dabei. Der Hahn „Balthazar“, seit 1998 treuer Begleiter der französischen Nationalmannschaft und inoffizielles Maskottchen, darf nicht mit zur EM. Sein Besitzer Clement d  Àntibes hatte den Gockel bei fast jedem der Spiele der Franzosen dabei, doch jetzt muss der Hahn zu Hause bleiben da er keine Erlaubnis mehr fürs Stadion bekommt. Der Hahn stellt ein Sicherheitsrisiko da. Es ist nur ein Hahn, und ein kleiner noch dazu, aber sicherlich nicht die verkehrteste Entscheidung. Man stelle sich jetzt nur einmal vor, man geht ins Stadion und neben einem brüllt dauernd ein Hahn. Da hat man Freude. Da kann es passieren dass es zur Halbzeit schon ein lecker Brathendl gibt. Die UEFA und die FIFA müssen ein Zeichen setzen, sonst kommen andere Nationen auch noch mit ihren Wappentiere oder Glücksbringer – Tiere an. Die Inder ihre Kühe, Rumänien den Bär, Australien die Känguru`s oder Kamerun ihre Löwen. Die nehmen ja alle auch ganz schön Platz weg.

Egal ob Balthazar im Stadion ist oder nicht – kein Grund für die Franzosen zu verzagen. Sie haben eine schöne EM gespielt und waren gute Gastgeber. Doch alles hat Ende und der Weg von Frankreich im Turnier endet heute. Denn Gastgeber liegen uns. Wieder eine gute Bilanz von uns. Kiiikerikkkiiii – Der Adler vernascht das Hühnchen.(taa).


Warning: Illegal string offset 'cookies' in /homepages/16/d294013263/htdocs/clickandbuilds/Fuballphilosoph/wp-includes/comment-template.php on line 2367

Leave your comment

<

%d Bloggern gefällt das: