„Herrchen gesucht“ – Der Hund vom Bestatter des „Fußballs 2000“ braucht bald jemanden zum Gassi gehen.

Es ist noch nicht offiziell aber so gut wie. “ Ich muss mir das gut überlegen“ Der Methusalem der Trainergilde Jupp Heynckes kehrt mit aller Wahrscheinlichkeit im zarten Alter von 72 aus der Altersruhe zurück auf die Trainerbank und versucht die kriselnden Bajuwaren aus den Niederrungen der Fußballwelt zu holen. Unter Tränen verkündete er nach dem Triplegewinn 2013 auf einer PK seinen Rücktritt vom Profisport und berichtete von seine zukünftigen Spaziergänge mit Schäferhund Cando. Doch Hundi muss in Kürze wieder ohne sein Herrchen auskommen und die Spaziergänge mit Jupp werden ihm bis zum kommenden Sommer fehlen.

Und nun wird es doch noch spannend ob er es schafft bei den Bayern wieder den Zauber aus der Triple Saison 2013 zu verbreiten oder ob die ganze Aktion nach hinten losgeht. Wie so oft wurde mal wieder in einem Anflug von Verzweiflung einer geholt der früher vieles richtig gemacht hat. Beispiele gibt es ja schon mit Udo Lattek in Dortmund oder Otto Rehhagel in Berlin ( was aber im Abstieg endete). Jedoch muss man sagen dass die Bayern mit Heynckes die bestmöglichste Option geholt haben um diese Runde schadlos zu überstehen und in aller Ruhe für die nächsten Saison ihren Wunschtrainer zu verpflichten. Wer das ist ? Wir werden es merken wenn Hoffenheim oder Liverpool auf Trainersuche gehen.

Und was ist mit Thomas Tuchel? Thomas Tuchel passt nicht wirklich gut zu den Bayern. Dass er ein wirklich guter Trainer und Taktiker ist, ist unbestritten. Aber ob er sich Freunde in der Führungsetage, auf und vor allem neben dem Platz hätte machen können weiss man nicht. Und man wird es auch erstmal nicht erfahren. Vielleicht wird er ja, wie in alter Tradition, Nachfolger von Jürgen Klopp in Liverpool, wenn dieser an die Isar wechselt. Und Julian Nagelsmann ? Der kann dann nach der WM 2018 zum DFB kommen. (taa)


Warning: Illegal string offset 'cookies' in /homepages/16/d294013263/htdocs/clickandbuilds/Fuballphilosoph/wp-includes/comment-template.php on line 2367

Leave your comment

<

%d Bloggern gefällt das: