Peter muss seinen Rucksack packen – Hamburger SV und Peter Knäbel trennen sich.

Am Montag war es soweit. Der HSV verkündet die beiderseitige Trennung von seinem Direktor Profifußball, Peter Knäbel. Nach 2 Jahren um die Relegationsmeisterschaft und einer in diesem Jahr doch überraschend erfolgreichen Saison, mit der frühzeitigen Rettung, geht man getrennte Wege.

Peter Knäbel, „wer ist das denn“? werden sich vielleicht einige fragen. Kurz gesagt: Ex-Profi der 1. und 2. Liga, Trainer & Funktionär, auch schon mal in einem. Weitläufig wird Peter Knäbel als Erfinder des Knebelvertrags bezeichnet, was aber gänzlich falsch ist. So unauffällig der HSV sich in dieser Saison gezeigt hat, so war auch Peter Knäbel.

Wäre da nicht die etwas seltsam anmutende Geschichte mit seinem Rucksack gewesen. Diese Story hat ihn dann doch zu etwas größerer Bekanntheit verholfen. Doch, und das war damals sehr positiv, hielt die Führung zurecht an ihm fest. Doch jetzt die Trennung und Dietmar Beiersdorfer übernimmt wieder. Es erweckt den Anschein dass man hier hofft die guten „alten“ Zeiten kehren zurück, wie 2009 als der HSV wenigstens die Qualifikation zur Euro-League schaffte . Es wird sich zeigen ob es eine richtige Entscheidung war. Die Bundesliga-Uhr tickt auch noch eine weitere Saison, aber sie zeigt deutliche Verschleißerscheinungen. (taa)

Leave your comment

%d Bloggern gefällt das: