Ronaldinho und der letzte Pass

Was treibt da nur der Ronaldinho. ????

Unglaubliches hat er in seiner Karriere verbracht. Und unglaubliches vollbringt er nach seiner aktiven Zeit .  Mit einem falschen Pass wollte er nach Paraguay einreisen um dort ein bisserl zu chillen, ein Casino zu eröffnen und sich für seine vergangen Erfolge feiern zu lassen mit ein paar regionalen Prominenten. Feiern durften dann aber  nur die paraguayische Polizei. Es stellte sich heraus, dass sein Pass nicht sein Pass war. Sein richtiger Pass wurde schon vor einiger Zeit von den brasilianischen Behörden  eingezogen, da ein kleines Ermittlungsverfahren gegen Ihnen läuft und er ein Bußgeld nicht bezahlt hat.

Ronaldinho selbst fragt sich jetzt, wie haben diese paraguayischen Füchse das raus bekommen.

Sein Anwalt plädiert jetzt auf eine Art Unzurechnungsfähigkeit.

“ Ronaldinho selbst wisse nicht, dass der Pass gefälscht war“.

Da wir vom Fussballphilosoph. de die Passunterlagen zugespielt bekommen haben, müssen wir dem ehemaligen Weltfußballer in Schutz nehmen. Man kann auf dem ersten Blick keinen Unterschied zum Original erkennen. Bei genauerem hinsehen erkennt man allerdings , dass die Person auf dem Bild keine Locken hat, was eigentlich Ronaldinhos Markenzeichen ist.

 Unzurechnungsfähigkeit ist in Brasilien generell ein recht lockerer Begriff. Auch sein Kollege Ronaldo war schon einmal kurz davor als unzurechnungsfähig  abgestempelt zu werden, als er 2008 unter Alkoholeinfluß und gebeuelt von seiner 2. Scheidung aus Versehen in ein Hotel geriet,  in dem zufälligerweise auch noch 3 „Damen“ sich  um das körperliche Wohlbefinden des etwas dicklichen Fußballers kümmerten. Er muss so fertig gewesen sein dass er glatt vergaß zu bezahlen. Das die 3 Damen allerdings erst noch ein paar Arzttermine hinter sich bringen mussten um endgültig „Damen“ zu sein sogte für Erheiterung und war ein gefundenes Fressen für die Presse.  Ein Glück hat dir Klose den WM Torjäger Titel weggeschnappt. Vorbilder zahlen ihre Rechnungen.

Ronaldinho soll jetzt erstmal für 6 Monate in Untersuchungshaft bis der Vorgang endgültig geklärt ist. Fußballfans in der ganzen Welt hoffen jetzt endlich auf eine Fortsetzung von Mean Machine.  (taa)


Warning: Illegal string offset 'cookies' in /homepages/16/d294013263/htdocs/clickandbuilds/Fuballphilosoph/wp-includes/comment-template.php on line 2341

Leave your comment

<

%d Bloggern gefällt das: